Home Kommentare Texte Lehre CV Privat Register Kontakt
Prof. Dr. med. Matthias Schrappe 2018 - 2024
Ausgewählte Downloads
► 15.1.2024 Schrappe, M.: Spielzeit abgelaufen. Zu: Richard Sennett “Ende der Öffentlichkeit - die Tyrannei der Intimität” Buchbesprechung in Cicero Online  ► 10.1.2024 Schrappe, M.: Sterblichkeit der Corona-Infektion Interview in der Reihe “Mensch und Medizin” zum Themenbereich “Corona-Todesfälle und modRNA-Risiken”, Radio Kontrafunk (ab Min. 16:45)  ► 07.12.2023 Schrappe, M.: Politik: Angst statt Information? Vortrag auf dem Fachkongress des Monitor Versorgungsforschung “Pandemie: Impact auf die Versorgung - Wirkungen und Folgen der Pandemie  ► 02./03.12.2023 Schrappe, M.: Angst, Regression und Infantilisierung - Angst zu(m) Ersticken Teil 1 und Teil2. “Statt auf den mündigen Bürger setzte die Corona-Politik auf Angsterzeugung. Ein Novum oder die Fortsetzung und Vertiefung einer längeren Entwicklung? Die Mobilisierung von Angst verstärkt die soziale Kontrolle - und macht das Regieren leichter.” Cicero- Online. Hier meine Cicero-Artikel in der Übersicht  13.11.2023 Schrappe, M.: Das Krankenhaustransparenzgesetz aus Sicht der Forschung. Ein Schritt in die richtige Richtung? Vortrag beim BMC-Webgespräch 18.9.2023 Schrappe, M.: Wissenschaft und Politik. Interview in Kontrafunk Aktuell zum geplanten Podiumsauftritt auf der R21-Konferenz “Deutschland zwischen Covid und Klima - Grundrechte unter Vorbehalt?”  27.8.2023 Schrappe, M.: Das Schweigen der Dekane. Cancel Culture in den Universitäten: Zur Verantwortung der akademischen Führung. Cicero-Online. Hier meine Cicero-Artikel in der Übersicht   30.7.2023 Schrappe, M.: Das Szientismus-Paradox. Zum Verhältnis von Wissenschaft und Politik. Cicero-Online. Hier meine Cicero-Artikel in der Übersicht  24.7.2023 Schrappe, M.: Das Szientismus-Paradox. Vortrag in der Initiative Pandemie-Aufarbeitung, Zoom 24.7.2023   2.6.2023 Schrappe, M., François-Kettner, H., Gottschalk, R., Knieps, F., Knipp-Selke, A., Manow, P., Püschel, K.: „Die Bedeutung fachlich-wissenschaftlicher Grundprinzipien und die Folgen ihrer Missachtung“, in: „Monitor Versorgungsforschung“ (3/23), S. 72–86. http://doi.org/10.24945/MVF.03.23.1866-0533.2518 1.4.2023 Roski, R., Schrappe, M.: „Corona und Politik: zur Rolle der Wissenschaft“, in „Monitor Versorgungsforschung“ (02/23), S. 32, http://doi.org/10.24945/MVF.02.23.1866-0533.2498, zur Einleitung einer Kommentarserie im Monitor zur Aufarbeitung der Corona-Epidemie, außerdem M. Schrappe: “Zur Rolle der Klinischen Infektiologie”, ebd. S. 33. 23.2.2023 M. Schrappe: “Sterbehilfe - der Bundestag muss endlich handeln!” Vor drei Jahren, am 26. Februar 2020, hat das Bundesverfassungsgericht das Recht auf selbstbestimmtes Sterben bestärkt. Die Einschränkungen des §217 Strafgesetzbuch (Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe) aus der 5 Jahre zuvor getroffenen Entscheidung des Bundestages wurden verworfen. Obwohl das Gericht erheblichen Regelungsbedarf anmahnte, um die Unabhängigkeit dieser individuellen Entscheidung sicherzustellen, geht die Arbeit des Bundestags zum Thema „Suizidhilfegesetz“ nur sehr langsam voran. 21.2.2023 M. Schrappe: “Der Karlatan - Karl Lauterbachs Wissenschaftsverständnis erinnert an Rechthaberei".  Interview zur Artikel-Serie “Der Karlatan” zum ärztlichen und wissenschaftlichen Background von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, Der Hintergrund.  15.2.2023 Interview im Radio Kontrafunk zum Thema der Cochrane-Metaanalyse zum Nutzen von Gesichtsmasken unter Alltagsbedingungen (ab Min. 3). Zu den Downloads  14.2.2023 Stellungnahme des Vereins “Sokrates - Kritische Rationalisten e.V.” zu “Lehren aus der Pandemie”, Cicero Online. “Wenn man von spezifischen Forschungen zum neuen Sars-CoV-2 absieht, war vieles von dem, was angeblich zur Bewältigung der Coronapandemie als Wissen neu erworben wurde, schon lange bekannt. Das Problem: Es war leider den Entscheidungsträgern bzw. deren wissenschaftlichen Beratern nicht bekannt oder wurde unter dem Generaleindruck einer völlig neuen Herausforderung nicht berücksichtigt. Zu den Downloads  11.2.2023 M. Schrappe: “Masken, Corona und Wahrscheinlichkeiten”, Cicero Online. “Die Cochrane-Studie ergibt, dass der Nutzen von Gesichtsmasken unter Alltagsbedingungen gering bis nicht nachweisbar ist. Trotz des methodischen Niveaus der Publikation überwiegen in Deutschland die ablehnenden, relativierenden Kommentare. Und die wissenschaftliche Community reagiert mit keinem Wort.”  6.1.2023 M. Schrappe, R. Hanselle: Podcast “Karl Lauterbach hat kein taugliches Konzept”, Cicero Podcasts 22.12.2022 M. Schrappe: Neuerliche Verhetzung. Sind Wissen und Intelligenz gefährlich? Thesen zum um sich greifenden Anti-Intellektualismus. Cicero, Magazin für politische Kultur, S. 106-8; Cicero Online 12.1.2023 22.12.2022 M. Schrappe: Es gibt enge und weite Pässe. Zum Thema Arzneimittel-Engpässe, Cicero Online 22.12.2022 30.11. bis 2.12.2022 M. Schrappe: Zehn Thesen zur Aufarbeitung der Corona-Epidemie, Cicero Online. Teil 1, Teil 2, Teil 3. “Im Zuge der Corona-Pandemie ist es zu den stärksten Freiheitseinschränkungen in Nicht-Kriegszeiten gekommen, während das deutsche Gesundheitssystem um Jahrzehnte zurückgeworfen wurde.” 25.10.2022 M. Schrappe: “Willkommen in der Seifenoper!“, Cicero Online. “Die Kritik am politischen System steigert sich immer mehr und wird immer umfassender. Es besteht allerdings die Gefahr, dass durch den anhaltenden Krisenmodus und die politische Reizüberflutung die Fähigkeit zur differenzierten politischen Kritik verlorengeht.” 27.09.2022 M. Schrappe: “Politik als Simulation. Erfolgreich Habecken - jetzt erst recht“. Cicero Online. “Es läuft zwar derzeit nicht so gilt für den Wirtschaftsminister: Aber der mediale Hype verstummt keineswegs - ist Robert Habeck der bessere Kanzler, kann er gar über Wasser gehen? Alle Probleme, alle Niederlagen scheinen hinter seiner breit zur Schau gestellten Diskursbereitschaft nebensächlich zu werden. Handelt es sich dabei lediglich um einen Habitus - oder muss man in dieser Strategie eine für die Demokratie bedenkliche Entwicklung sehen?” 15.09.2022 Pandemiemanagement – Strategiewechsel notwendig und überfällig: P. Walger, G. Antes, M. Exner, K. Stöhr, W. Popp, C. Alefelder, M. Schrappe, U. Heudorf, G. Kampf, J. Hübner, T. Tenenbaum, A. Knipp-Selke, A. Radbruch: “Natürliche Infektion und Impfung haben zu einer breiten Immunität in der Bevölkerung geführt – künftig sind eine Identifikation der tatsächlich Vulnerablen und eine Priorisierung auf deren Schutz essentiell.” s.a. Info-Plattform  10.08.2022 M. Schrappe: Zu unserer gegenwärtigen Krisenerfahrung: Die schwere Decke. Cicero Online. “Unsere Gesellschaft durchläuft eine multiple Krisenerfahrung, die systematisch beschrieben und analysiert werden kann. Identitätspolitik, lineares Denken und Digitalisierung bilden die Basis, aber Hypermoralismus, Konformismus, Angst und Szientismus stellen den tragenden, notwendigen Kontext. Die Lösung kann nur sein: angstfreie Kommunikation, kritisches Hinterfragen, offener Streit und Identifikation von Interessen, statt Prahlen mit der richtigen Moral.” 08.08.2022 M. Schrappe: Being Karl Lauterbach. Cicero Online. “Zu verstehen ist es schon, dass er viele Mitbürger, Fernsehzuschauer und Twitterer nervt. Immer alles besser wissen. Und jetzt hat er Corona, obwohl er alles, wirklich alles richtig gemacht hat. Die sorgsam gestaltete Biographie ist an Weisheit und Weitsicht kaum zu überbieten, denn schon 1986 hat er den Entschluss gefasst, in einen einsamen Burger-Laden mitten in Ami-Land zu fahren, um seinen allerletzten Fleisch- Burger zu essen ...”  20.7.2022 Interview Radio Bremen “Pandemie ohne Ende 14.7.2022 Vortrag auf den 154. Bad Nauheimer Gesprächen zum Thema “SARS-CoV2 in Deutschland - Pandemie ohne Ende?” in der Hessischen Landesärztekammer Frankfurt (ab Min. 42) 23.06.2022 7. Adhoc-Stellungnahme der Thesenpapier-Autorengruppe: Knipp-Selke, A., François-Kettner, H., Gottschalk, R., Knieps, F., Knipp-Selke, A., Manow, P., Püschel, K., Sprenger, M., Glaeske, G. (+), Schrappe, M.: “Fehlende medizinische Evidenz: Impfkampagne bei Kindern aus politischer Motivation? Zur geänderten STIKO-Impfempfehlung für 5- 11jährige Kinder ohne Vorerkrankungen”. Zur Info-Plattform , Monitor Versorgungsforschung, doi  17.05.2022 M. Schrappe: Das neue lineare Denken. Cicero Online. ”Was passiert, wenn unsere Gesellschaft – anders als die letzten Jahrzehnte es hätten vermuten lassen – sich wirklich auf Dauer in einer „neuen Linearität“ einrichtet? Muss man sich nicht fragen, ob solche Vorstellungen eigentlich noch zeitgemäß sind, ob diese in der Lage sind, unsere Gesellschaft zu vertreten, weiterzuentwickeln, sie in der heutigen Welt mit dem notwendigen Maß an Lösungskompetenz auszustatten?”  27.03.2022 6. Adhoc-Stellungnahme der Thesenpapier-Autorengruppe: Schrappe, M., François-Kettner, H., Gottschalk, R., Knieps, F., Knipp-Selke, A., Manow, P., Püschel, K., Sprenger, M. (Gastautor), Glaeske, G.: “Corona: Integration in die Routineversorgung - Genuine Aufgabe medizinischer Differentialdiagnose und –therapie, Symptom-orientiertes statt anlassloses Testen, Beendigung der Quarantäneregeln”. Zur Info-Plattform  01.02.2022 “Qualität und Patientensicherheit im Licht der SARS-CoV-2-Epidemie in Monitor Versorgungsforschung. Im Zusammenhang mit der SARS-CoV-2/Covid-19-Epidemie sind zahlreiche Grundannahmen, wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Vorgehensweisen zur Thematik Qualität und Sicherheit in der Gesundheitsversorgung neu zu justieren, zur Info-Plattform  21.01.2022 5. Adhoc-Stellungnahme der Thesenpapier-Autorengruppe zur Entwicklung durch Omikron: Schrappe, M., François-Kettner, H., Gottschalk, R., Knieps, F., Knipp-Selke, A., Manow, P., Püschel, K., Glaeske, G.: Die Pandemie durch SARS-CoV-2/CoViD-19. Jetzt den Übergang in die Endemie aktiv gestalten und die gesellschaftliche Diskussion öffnen, Monitor Versorgungsforschung, http://doi.org/10.24945/MVF.01.22.1866-0533.2380, zur Info-Plattform  7.12.2021 Vortrag “Das Wissenschaftsverständnis der Versorgungsforschung: gestern - heute - morgen” auf dem Fachkongress Monitor Versorgungsforschung unter dem Thema “Theorie wagen”  30.11.2021 Vortrag “Corona - eine kritische Betrachtung der Daten” auf dem 3. Bayreuther Gesundheitsdialog - digital unter dem Thema “Die Beurteilung der Corona-Situation” 28.11.2021 Adhoc-Stellungnahme der Thesenpapier-Autorengruppe zum “Ersten Tag der neuen BMG-Spitze”: Schrappe, M., François-Kettner, H., Gottschalk, R., Knieps, F., Knipp-Selke, A., Manow, P., Püschel, K., Glaeske, G.: Die Pandemie durch SARS-CoV-2/CoViD-19. Sofortprogramm: der erste Tag der neuen Bundesgesundheitsministerin/des neuen Bundesgesundheitsministers, zur Info-Plattform, als epub im Monitor Versorgungsforschung, DOI  10.10.2021 Veröffentlichung des Thesenpapier Nr. 8, Addendum: B. Müller, Zur Modellierung der Corona-Pandemie – Eine Streitschrift, In: Schrappe, M., François-Kettner, H., Gottschalk, R., Knieps, F., Knipp-Selke, A., Manow, P., Püschel, K., Glaeske, G.: Thesenpapier 8, Addendum; im Monitor Versorgungsforschung; 30.9.2021 Beitrag zur Initiative #Allesaufdentisch unter dem Titel “Evidenzbasierte Medizin”, einer Initiative, die aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Botschaft (”Kunst und Wissenschaft in der Diskussion”) wirklich Unterstützung verdient (man muss gar nicht jeder Einzelaussage zustimmen, aber darauf kommt es nicht an: die Vielfalt zählt) 29.8.2021 Thesenpapier Nr. 8: Schrappe, M., François-Kettner, H., Gottschalk, R., Knieps, F., Knipp-Selke, A., Manow, P., Püschel, K., Glaeske, G.: Die Pandemie durch SARS-2-CoV-2/CoViD-19. Pandemie als Komplexes System, Steuerung der Epidemie durch Indikatoren-Sets, Kinder und Jugendliche in der Corona-Pandemie, Politik und Demokratie unter Pandemie-Bedingungen, Köln, Berlin, Bremen, Frankfurt, Hamburg 2021, https://www.monitor- versorgungsforschung.de/efirst/Schrappe-etal_Thesenpapier-8-0, http://doi.org/10.24945/MVF.05.21.1866-0533.2337 22.8.2021 Veröffentlichung BVerfG-Gutachten Teil II zur “Bundesnotbremse”: Wissenschaftliches Fachgutachten, 2.Teilgutachten: Fragenkomplexe I und II, entsprechend Auftrag vom 29.7.2021 durch Prof. Niko Härting, Rechtsanwalt, Härting Rechtsanwälte PartGmbB, Chauseestr. 13, D-10115 Berlin, Köln 18.8.2021, zur Info-Plattform 18.8.2021 Veröffentlichung BVerfG-Gutachten Teil I zur “Bundesnotbremse”: Wissenschaftliches Fachgutachten, 1.Teilgutachten: Fragenkomplex III, entsprechend Auftrag vom 29.7.2021 durch Prof. Niko Härting, Rechtsanwalt, Härting Rechtsanwälte PartGmbB, Chauseestr. 13, D-10115 Berlin, Köln 6.8.2021, zur Info-Plattform  23.7.2021 Ergänzende Materialien Nr. 2 zur 3. Adhoc-Stellungnahme der Autorengruppe zur intensivmedizinischen Versorgung - Bettenverfügbarkeit auf Länderebene: Schrappe, M., François-Kettner, H., Knieps, F., Knipp-Selke, A., Manow, P., Püschel, K., Glaeske, G. 11.06.2021 Kurz-Stellungnahme der Autorengruppe zum Bericht des Bundesrechnungshofes mit dem Titel „Die Pandemie durch SARS-CoV-2/CoViD-19 - zur intensivmedizinischen Versorgung in der SARS-2/CoViD-19-Epidemie“: Schrappe, M., François-Kettner, H., Knieps, F., Knipp-Selke, A., Manow, P., Püschel, K., Glaeske, G. 06.06.2021 Ergänzende Materialien Nr. 1, zur Bettenverfügbarkeit: Schrappe, M., François-Kettner, H., Knieps, F., Knipp- Selke, A., Manow, P., Püschel, K., Glaeske, G.: Die Pandemie durch SARS-CoV-2/CoViD-19: Zur intensivmedizinischen Versorgung in der SARS-2/CoViD-19-Epidemie, Dritte Adhoc-Stellungnahme der Autorengruppe vom 16./17.5.2021, ergänzende Materialien Nr. 1: Bettenverfügbarkeit. 16.05.2021 Adhoc-Stellungnahme der Autorengruppe zur intensivmedizinischen Versorgung: Schrappe, M., François- Kettner, H., Gruhl, M., Hart, D., Knieps, F., Knipp-Selke, A., Manow, P., Pfaff, H., Püschel, K., Glaeske, G.: Die Pandemie durch SARS-CoV-2/Covid-19 -  Zur intensivmedizinischen Versorgung in der SARS-2/CoViD-19-Epidemie (mit einem Update vom 17.5.2021). 29.04.2021 Diskussionsrunde in der Tagung “Die Corona-Pandemie und der Demokratische Rechtsstaat der Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln mit der Rechtsanwaltskammer Köln und dem Institut für Anwaltsrecht an der Universität zu Köln, zusammen mit L. Stuckert, MPI für Gesellschaftsforschung Univ. Köln, P. Gaidzik, Universität Witten/Herdecke, M. Gabriel, Univ. Bonn; hier zur Aufzeichnung der Veranstaltung    17.04.2021 “Balance gesellschaftlicher Eingriffe in der Krise”: Vortrag auf dem 127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, Sitzung “Gesellschaftliche Implikationen der Krise” 14.4.2021 Ad hoc-Stellungnahme der Autorengruppe anlässlich des aktuellen Gesetzgebungsverfahrens zum 4. Bevölkerungsschutzgesetz”, 14.04.2021: Die Pandemie durch SARS-CoV-2/Covid-19 - Zentralisierte Willkür: Über den Entwurf eines 4. Bevölkerungsschutzgesetzes. Schrappe, M., François-Kettner, H., Gruhl, M., Hart, D., Knieps, F., Knipp-Selke, A., Manow, P., Pfaff, H., Püschel, K., Glaeske, G. 20.3.2021 “Die Corona-Pandemie aus Sicht des infection control-Spezialisten” Vortrag vor der Kammerversammlung der Ärztekammer Westfalen-Lippe, 20.3.2021 17.03.2021 Die Corona-Pandemie und deren Bewältigungsstrategien” Vortrag in der Tagung “Wege aus der Pandemie”, 23. Plattform Gesundheit der IKK e.V., Berlin, 17.3.2021 11.03.2021 “Epidemie durch SARS2/CoViD-19: Konzept und aktueller Stand” Vortrag vor der LAG Soziales, Gesundheit, Arbeit und für Behindertenpolitik von Bundnis 90/Die Grünen Hamburg 1.3.2021 “Exit-Strategie: Verantwortungsvolles Ende des Lockdowns möglich?” Vortrag vor der Kommission Gesundheit/Pflege der Mittelstands- und Wirtschaftsunion der CDU 10.01.2021 Thesenpapier 7: Schrappe, M., François-Kettner, H., Gruhl, M., Hart, D., Knieps, F., Manow, P., Pfaff, H., Püschel, K., Glaeske, G.: Thesenpapier 7: Die Pandemie durch SARS-CoV-2/CoViD-19: Sorgfältige Integration der Impfung in eine umfassende Präventionsstrategie, Impfkampagne resilient gestalten und wissenschaftlich begleiten, Aufklärung und Selbstbestimmung beachten: Köln, Berlin, Bremen; Hamburg, 22.11.2020 22.11.2020 Thesenpapier 6, Teil 6.1.: Schrappe, M., François-Kettner, H., Gruhl, M., Hart, D., Knieps, F., Manow, P., Pfaff, H., Püschel, K., Glaeske, G.: Thesenpapier 6, Teil 6.1: Epidemiologie. Die Pandemie durch SARS-CoV-2/CoViD-19, Zur Notwendigkeit eines Strategiewechsels. Köln, Berlin, Bremen; Hamburg, 22.11.2020 29.10.2020 Vortrag auf dem 17. Bundeskongress der Deutschen Gesellschaft für Integrierte Versorgung “Überwindung der Sektorengrenzen - Erkenntnisse aus der Corona-Krise” mit dem Titel ”Corona-Krise: Katalysator zur Überwindung der Sektorengrenzen” in Berlin (virtuell) 28.10.2020 Stellungnahme als Einzelsachverständiger in der 110. Sitzung des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages zur Corona-Pandemie, Antrag der FDP-Fraktion BT-Drucksache 19/22114 (hier zu Corona Übersicht) 25.10.2020: Thesenpapier 5.0: Die Pandemie durch SARS-CoV-2/Covid-19 - Spezifische Prävention als Grundlage der „Stabilen Kontrolle“ der SARS-CoV-2-Epidemie. Köln, Berlin, Bremen, Hamburg, 25.10.2020. Monitor Versorgungsforschung, https://www.monitor-versorgungsforschung.de/Abstracts/Abstract2020/mvf- 0620/Schrappe_etal_Thesenpapier_5-0_Corona-Pandemie, doi: http://doi.org/10.24945/MVF.06.20.1866-0533.2266 18.10.2020 Ad hoc-Stellungnahme der Autorengruppe zur Beschlussfassung der Konferenz der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsident/innen der Länder am 14.10.2020  : Die Pandemie durch SARS-CoV-2/Covid-19 - Gleichgewicht und Augenmaß behalten. https://www.monitor-versorgungsforschung.de/Abstracts/Abstract2020/MVF-05-20/pdf_0520/Adhoc- Stellungnahme-Covid-19/view (hier zu Corona Übersicht) 11.10.2020 Fact Sheet Nr. 2 zu Corona-Thesenpapier 4.1: Aktualisierung der Abbildungen von Thesenpapier 4.1 nebst zusätzlichen Informationen zur Sterblichkeit, zu den Testcharakteristika (hier haben uns viele Fragen erreicht) und zum Dreiländervergleich Deutschland, Frankreich und Schweden (adjustiert auf Population) (hier zu Corona Übersicht) 05.10.2020 Thesenpapier 4.1: Aktualisierung von Tp4.0, https://www.monitor- versorgungsforschung.de/Abstracts/Abstract2020/MVF-05-20/Schrappe_etal_Thesenpapier_4-1_Corona-Pandemie (hier zu Corona Übersicht)   12.09.2020 Fact Sheet zu Corona-Thesenpapier 4.0: nach 2 Wochen kommt eine Aktualisierung der Abbildungen von Thesenpapier 4.0 nebst zusätzlichen Informationen zur Sterblichkeit, zu den Testcharakteristika (hier haben uns viele Fragen erreicht) und zum Dreiländervergleich Deutschland, Frankreich und Schweden (hier zu Corona Übersicht) 09.09.2020 Stellungnahme als Einzelsachverständiger in der Sitzung des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages zur Corona-Pandemie, Gesetzentwurf der FDP-Fraktion BT-Drucksache 19/20042, Antrag der FDP-Fraktion (”Endemische Lage von nationaler Tragweite beenden”) BT-Drucksache 19/20046 und Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen (”Pandemierat jetzt gründen”), BT-Drucksache 19/20565, Video-Auszeichnung hier  30.08.2020 Veröffentlichung des vierten Thesenpapiers zur Corona-Pandemie: Die Pandemie durch SARS-CoV-2/COVID- 19 - der Übergang zur chronischen Phase. Verbessserung der Outcomes in Sicht; Stabile Kontrolle: Würde und Humanität bewahren; Diskursverengung vermeiden: Corona nicht politisieren. Autoren M. Schrappe, H. François- Kettner, M. Gruhl, D. Hart, F. Knieps, P. Manow, H. Pfaff, K. Püschel, G. Glaeske: Köln, Berlin, Bremen, Hamburg. Hier im Monitor Versorgungsforschung http://doi.org/10.24945/MVF.05.20.1866-0533.2248 28.06.2020 Veröffentlichung des dritten Thesenpapiers zur Corona-Pandemie: Thesenpapier 3.0 zu SARS-CoV-2/COVID- 19 - Strategie: Stabile Kontrolle des Infektionsgeschehens, Prävention: Risikosituationen verbessern, Bürgerrechte: Rückkehr zur Normalität. Autoren M. Schrappe, H. François-Kettner, M. Gruhl, D. Hart, F. Knieps, H. Pfaff, K. Püschel, G. Glaeske, Köln, Berlin, Bremen, Hamburg. Hier im Monitor Versorgungsforschung 03.05.2020 Veröffentlichung des zweiten Thesenpapiers zur Corona-Pandemie: Thesenpapier 2.0 zu SARS-CoV-2/COVID- 19: Datenbasis verbessern, Prävention gezielt weiterentwickeln, Bürgerrechte wahren (Originalversion). Autoren M. Schrappe, H. François-Kettner, F. Knieps, H. Pfaff, K. Püschel, G. Glaeske. Monitor Versorgungsforschung, online-first, doi: 10.24945/MVF.03.20.1866-0533.2217 05.04.2020 Thesenpapier 1: Thesenpapier zu SARS-CoV-2/COVID-19: Datenbasis verbessern, Prävention gezielt weiterentwickeln, Bürgerrechte wahren (Originalversion). Autoren M. Schrappe, H. François-Kettner, M. Gruhl, F. Knieps, H. Pfaff, G. Glaeske. Monitor Versorgungsforschung, online-first, doi: 10.24945/MVF.03.20.1866-0533.2224 28.11.2019 Mitgliederversammlung des MDS in Berlin: “Stand der Patientensicherheit in Deutschland - wie viele Schäden ließen sich vermeiden?”. Impulsreferat in der Sitzung “Fehlervermeidung in Medizin und Pflege - ein zentrales Anliegen der Krankenversicherten” 27.11.2019 Impulsreferat in der Fachtagung der vdek-Landesvertretung Thüringen in Erfurt: “Patientensicherheit in der aktuellen Diskussion 14.11.2019 Jahrestagung der Österreichischen Plattform Patientensicherheit in Wien: “Patientensicherheit verwirklichen - die kritische Rolle der Patientensicherheitskultur 10.05.2019 Jahrestagung des Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) in Berlin: Zwei Vorträge zum Konzept und zur Messmethodik unter besonderen Berücksichtigung der Regionalität der Versorgung. Hier zu den Folien des ersten Vortrags Verwirklichung von Patientensicherheit: Expertenorganisation, kognitive Systeme, Komplexität” und des zweiten Vortrags “Schwerpunkt Messen: Konzepte zu PSI im regionalen Kontext - eine Einführung”. 22.02.2019 2. Workshop des Aktionsbündnis Patientensicherheit zum “APS-Weißbuch Patientensicherheit: Sicherheit in der Gesundheitsversorgung - neu denken, gezielt verbessern”. Hier die Downloads von der drei leicht überarbeiteten Vorträge zum Konzept und Definition, zur Messmethodik und zu den verschiedenen Interventionen zur Verbesserung, insbesonders den Komplexen Mehrfachinterventionen (Complex Multicomponent Interventions, CMCI). 14.2.2019 Impulsvortrag “Personaluntergrenzen als Instrument der Qualitätssicherung - ein Scheinriese?”,  Evangelischer Verbund Ruhr, Tagung “Personalmangel 4.0 - Fachkräftegewinnung zwischen Migration, Digitalisierung und Generationenkonflikt”, Bochum 14.2.2019 6.2.2019 Vortrag “Der aufgeklärte Patient”, Ethikforum der Hammer Krankenhäuser, Heinrich von Kleist Zentrum, Hamm November 2018: Veröffentlichung des Positionspapiers der Friedrich-Ebert-Stiftung: Döbler, K., François-Kettner, H., Geraedts, M., Gruhl, M., Klemperer, D., Schrappe, M., Sens, B., Straub, C., Severin, S.: Qualität in einem sektorübergreifenden Gesundheitswesen. Über die Bedeutung der Qualität für eine gute gesundheitliche Versorgung. Friedrich-Ebert-Stiftung, WISO-Diskurs 22/2018 09.11.2018 Workshop des Aktionsbündnis Patientensicherheit zum “APS-Weißbuch Patientensicherheit: Sicherheit in der Gesundheitsversorgung - neu denken, gezielt verbessern”. Hier die Downloads von meinen drei Vorträgen zum Konzept und Definition, zur Messmethodik und zu den verschiedenen Interventionen zur Verbesserung, insbesonders den Komplexen Mehrfachinterventionen (Complex Multicomponent Interventions, CMCI). 16.8.2018 Vorstellung des Gutachtens und Buchs “M. Schrappe: APS-Weißbuch Patientensicherheit - Sicherheit in der Gesundheitsversorgung: Neu denken, gezielt verbessern” im Bundespressehaus Berlin. Das Buch ist in der Medizinischen Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft erschienen (2018), enthält Vor- bzw. Geleitworte des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn, der internationalen Experten Don Berwick und Peter Durkin, des APS-Vorstandes und des Verbandes der Ersatzkassen, die das Buch finanziert haben. Das Buch ist hier im kostenlosen Download zu erhalten, weitere Informationen und Text des Gutachtens hier. Juni 2018: Gutachten “M. Schrappe: Theoretische Modelle zur Qualität im Gesundheitswesen”, Teil I des Gutachtens “Qualitätsinformation, Transparenz und Wettbewerb - Chancen und Risiken für die vertragsärztliche Versorgung”, Kassenärztliche Bundesvereinigung, Autoren M. Schrappe, J. Schreyögg und Mitarb., R. Busse und Mitarb. Der erste Teil kann zitiert werden unter “M. Schrappe: Theoretische Modelle zur Qualität im Gesundheitswesen, Teil I des Gutachtens ‘Qualitätsinformation, Transparenz und Wettbewerb - Chancen und Risiken für die vertragsärztliche Versorgung’, Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin, 2018, S. 7-24”. Vortrag “Anforderungen an Qualität im Krankenhaus” auf dem MDK-Kongress 2018 “Quo vadis Gesundheitswesen”, Berlin, 28.4.2018